Einer der wichtigen Gründe für Firmeninsolvenzen ist in Forderungsausfällen zu suchen. Der Kunde zahlt zu spät, aber das Verschulden von ausbleibenden Zahlungen hat oft auch firmeninterne Hintergründe. Das professionelle Betreiben des Forderungsmanagement kann intern oder extern geschehen - in jedem Fall werden durch zügige Maßnahmen zum Eintreiben offener Zahlungen Ausfälle deutlich reduziert. Je kleiner das Unternehmen, desto schneller können unbezahlte Rechnungen zum finanziellen Aus führen! Daher sollte das Forderungsmanagement auch in klein- und mittelständischen Betrieben gründlich und konsequent betrieben werden.

Hält man sich vor Augen, dass rund 90% der mittelständischen Unternehmen zum Teil existenzbelastende Außenstände zu verzeichnen haben, wird die Notwendigkeit umfassender Kenntnisse im kaufmännischen und gerichtlichen Mahnwesen notwendig, die aber leider gerade in kleineren Unternehmen häufig nicht ausreichend vorhanden sind. Ein ausgelagertes Inkasso kann gerade für diese Firmen existenziell notwendig sein, um auch noch langfristig am Markt bestehen zu können.

Externe Profis aus Inkassounternehmen können die Lösung sein, um zu den eigenen Ansprüchen zu gelangen, während das Tagesgeschäft weiterläuft. Statistisch belegt ist dabei, dass eingeschaltete Inkassounternehmen in 50% aller Fälle schon im vorgerichtlichen Inkasso erfolgreich sind. Dabei sind Inkassounternehmen stets bemüht, Forderungseintreibungen außergerichtlich zu regeln und für beide Parteien - Gläubiger und Schuldner - eine akzeptable Lösung zu erreichen.

Ein Inkassounternehmen hinterlässt bei Schuldnern häufig einen größeren Eindruck als die wiederholten Mahnungen durch den Gläubiger. Schuldner erkennen die Ernsthaftigkeit der Forderung so häufig eher und sind zur Zahlung der offenen Rechnungen zwecks Vermeidung von weiteren Kosten schneller zu bewegen, als wenn lediglich regelmäßig Mahnschreiben des Gläubigers im Briefkasten liegen.

ADI
Allgemeiner Debitoren – und Inkassodienst GmbH

Der Allgemeine Debitoren- und Inkassodienst ist ein vom Präsidenten des Landgerichts Osnabrück zugelassenes Inkassounternehmen.

Psychologie, Taktik und Hartnäckigkeit sind die drei Grundprinzipien der „Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH“. Das Ziel ist dabei immer identisch: Die ausstehende Forderung soll beglichen werden!

Bleiben alle bisherigen Schritte erfolglos, leitet ADI das gerichtliche Inkassoverfahren ein – Hand in Hand mit versierten Fachanwälten. Mit einem gerichtlichen Schuldtitel haben die Kunden der ADI somit langfristig ein Recht auf Vollstreckung Ihrer Forderung.

Kontakt:
Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH
Eduard-Pestel-Str. 7
49080 Osnabrück

Einen Kommentar schreiben