Glaubt man einerseits den Empfehlungen mancher Börsendienste und den Suchanfragen, die auf www.nachwachsende-rohstoffe.biz via Google landen, dann sollte man sein Geld jetzt auf Jatropha Aktien setzen. Jatropha ist ein Ölfrucht, der viele Menschen in aller Welt soviel Potential zubilligen, dass vermutlich inzwischen rund 1.000.000 Hektar mit der Wildpflanze angebaut werden. Auf kargen Böden sind die Erträge allerdings auch nicht gerade üppig. Was hier not tut ist Züchtung und Optimierung der Wildplfanze. Deshalb ist meine Theorie, dass man sein Geld lieber nicht in die Jatropa-Produzenten investiert, sondern lieber in die Biotech-Firmen, die die Jatropha-Pflanze optimieren, um Ertragssteigerungen zu erzielen und den Wasseranspruch minimieren. Ich für meinen Teil, investiere gar nicht in Jatropha-Aktien. Statt dessen habe ich die Domain Jatropha.com gekauft. Wie hier berichtet, konnte ich die Domain für einen Appel und ‘n Ei ergattert, weil Sedo dem Ex-Besitzer ein aus meiner Sicht in seinen Schlussfolgerungen komplett inkompetentes Gutachten erstellte. Fazit: Zur Depotbeimischung sollten Jatropha-Aktien auf jeden Fall geeignet sein.

Einen Kommentar schreiben