Wer für sein vorhandenes Girokonto noch Kontoführungsgebühren zahlt oder ein Girokonto umsonst oder eine kostenlose Kreditkarte haben möchte, der hat die Möglichkeit über das Internet eine aktuelle Übersicht aller gewöhnlichen kostenlosen Girokonto-Angebote, die sich in Deutschland auf dem Markt befinden, zu erhalten.
Die kostenlosen Angebote bei Girokonten können in zwei unterschiedliche Gruppen gegliedert werden:
a. Das kostenlose Konto - bei diesem erfolgt die Kontoführung ohne Nebenbedingungen ständig gebührenfrei. Kostenlose Girokonten bieten zum Beispiel die DKB, die Netbank, die 1822direct und die ING DiBa.
b. Kostenloses Konto, bei dem gebührenfreie Kontoführung von bestimmten Konditionen abhängig ist, wie der Verbleib einer Mindestsumme auf dem Konto oder ein regelmäßiger monatlicher Geldeingang. Als Beispiele dafür können das kostenlose DAB Girokonto, das Angebot der Citibank und das kostenlose Comdirect Girokonto erwähnt werden.Natürlich ist es möglich, ein neues Girokonto online zu eröffnen. Dabei können die unterschiedlichen Gruppen häufig von speziellen Angeboten, wie das Girokonto für Schüler oder das Girokonto für Studenten, profitieren. Beinahe alle kostenlosen Girokonto-Angebote gehören zum Bereich reiner Privatkonten, also das ist das bekannte Girokonto für jede Person.Durch einen Girokonto Vergleich erhält man Tipps zum kostenlosen Girokonto, wobei relevant ist, dass es um ein komplettes Bankkonto geht. So besteht die Möglichkeit jede Zahlungsanweisung selbstständig zu erledigen und grenzenlos Zugriff auf sein Konto haben. In der Regel wird als gebührenfreies Girokonto ein online Girokonto bezeichnet. Damit hat jeder die Möglichkeit alle Zahlungsfunktionen schnell und bequem von zu Haus am eigenen Computer zu erledigen.Auch bei den großen privaten Filialbanken und Sparkassen kann man ein kostenloses Online-Girokonto eröffnen. Es empfiehlt sich allerdings das Kleingedruckte genau zu lesen. Einige kostenlose Girokonten sind mit Bedingungen wie einem monatlichen Mindestgeldeingang, einem festen Guthaben oder einem bestimmten Transaktionsvolumen verbunden. Wenn der Mindestgeldeingang von zum Beispiel 1.250 Euro pro Monat unterschritten wird, sollte man keine Kontogebühren bezahlen. Nutzer, die ihr Girokonto kostenlos führen möchten und die Voraussetzungen der großen Filialbanken für eine kostenfreie Kontoführung nicht erfüllen, haben die Möglichkeit bei den Direktbanken ein Kontomodell ohne jegliche Voraussetzungen zu finden. Bei einem Großteil der Direktbanken gibt es keine Bedingungen an die kostenlose Kontoführung und können auch Kunden mit geringem Gehaltseingang oder niedrigem Kontoumsätzen von den Vorteilen eines kostenlosen Girokontos profitieren. Ein ausführlicher Vergleich verschiedener Konditionen ist in diesem Fall immer sinnvoll. Verbraucher haben die Möglichkeit mit einem kostenlosen Girokonto wenigstens 60 Euro pro zu sparen Jahr und von den modernen Onlinekonten der Kreditinstitute sowie Sparkassen zu profitieren.

Einen Kommentar schreiben