In der Rubrik Best Practice muss mal wieder über ein geniales Geschäftsmodell berichtet werden. Die Firma jobleads.de demokratisiert gewissermaßen das Headhunting. Mit Hilfe des Internets wird das Empfehlungsmarketing in einer objektivierten Form abgebildet. Durch diese technischen Möglichkeiten können die Professionals die eine bestimmte Person für einen Job empfehlen von dieser Empfehlung profitieren. Sofern die empfohlene Person kein Interesse an dem neuen Job hat, ihrerseits aber einen anderen geeigneten Kandidaten in Spiel bringt, profitieren anteilig alle an der Empfehlungskette beteiligten Personen. Natürlich können sich auch Firmen dieser Plattform bedienen, sofern diese Empfehlungen belohnen wollen, die Incentivierung aber vielleicht nicht im eigenen Haus abwickeln wollen. Sollte jobleads so richtig steil gehen, dürfte dies aufgrund der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells bei der Executive Search Branche extremes Stirnrunzeln verursachen. Das Geschäftsmodell überzeugt darüber hinaus, weil hier ganz sicher von Anfang an nicht zu vernachlässigende Umsätze generiert werden können. Rattenschwanz.net vergibt zu Recht den “Rattenschwanz der Woche” für das Geschäftsmodell.

Einen Kommentar schreiben