Diese Woche fand ich im Kühlschrank eine neue Geschmacksrichtung meines Lieblingsjoghurts “Der große Bauer”: Pfirsiche/Prosecco (leider ohne Alkohol). In rot steht auf dem Etikett zu lesen: Zum Valentinstag!
Das ist sicher keine so schlechte Idee, einen Valentinstagsjoghurt anzubieten. Diesen kann man dann seiner Liebsten oder auch dem Liebsten morgens am Valentinstag auf den Frühstückstisch schmuggeln. Sie wird es auf jeden Fall bemerken und es sicher ganz toll finden. Er wird es mit einer großen Wahrscheinlichkeit nicht registrieren.
Allerdings wird die Freude bei Ihr ganz schnell geschmälert sein, wenn sie bemerkt, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum den 13. Februar ausweist, der Valentinstag allerdings erst der 14. Februar ist.
Also liebe Privatmolkerei. Wenn Ihr schon so originelle Ideen habt und Euch einen Teil des Kuchens vom Valentinstag abschneiden wollt, dann produziert das Produkt lieber zwei Tage später und sorgt dafür, dass es am Valentinstag noch nicht abgelaufen ist. Andererseits kann man natürlich dann am 13. Februar im Supermarkt vermutlich ein Schnäppchen machen und das Valentinstagsgeschenk auch noch extra-billig bekommen. Hat nur möglicherweise den Nachteil, dass man noch einen kleinen orangefarbenen Aufkleber von der Qualitätssicherung des Supermarktes abknibbeln muss :-).

Joghurt Valentinstag

Einen Kommentar schreiben