Als kleine Schreinerei habe ich, Der Zirbenschreiner, mich auf die Herstellung von hochwertigen Zirbenholzbette, großteils nach individuellen Entwürfen, spezialisiert. Mit hohen Stückzahlen und 24 h - Lieferservice kann ich nicht aufwarten, meine Stärke liegt bei der flexiblen Umsetzung von Kundenwünschen.

Bisher gehen meine Möbel großteils an den Endkunden, zum neuen Jahr suche ich nach neuen Vertriebswegen.

Das seit einigen Jahren erarbeitet Wissen rund um die Möglichkeiten der Zirbelkiefer wird inzwischen nicht nur vom Endverbraucher sondern immer öfter auch von Fachleuten wie z.B. Architekten, Handwerkern und Händlern in Anspruch genommen.

Nach einigen intensiven Gesprächen mit Kontakten aus der Möbelbranche fällt für mich der klassische Möbelhandel dabei aus kaufmännischen Gründen (von Seiten des Handels) flach. Gefragt sind innovative und dabei vielversprechende Wege auf neuen Pfaden.

Zirbenholzmöbel haben Potenzial, meine Kunden sind durchwegs überzeugt, und kommen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Hinweise, Tipps, Anregungen können natürlich gerne aus der breiten Produktvielfalt der Zirbe vergütet werden!

Der Zirbenschreiner

3 Reaktionen to “Neue Vertriebswege für indivuduelle Möbel”

  1. admin

    Hallo Zirbenschreiner,

    spontan fällt mir als ein alternativer Vertriebsweg ein Online-Shop wie goldenstore.de ein. Die dort vertriebenen Produkte müssen dem Premiumsegment angehören. Zudem kann sich ein solcher Shop sicher auch damit schmücken, sofern die verkauften Produkte eher individuell unter Manufakturbedingungen produziert werden.
    Ein so gestaltete Kooperation könnte sicher eine win-win-Situation für beide Seiten sein. Dann wäre es natürlich für beide Parteien hilfreich, wenn die Presse auf das Thema springen würde.
    vielleicht fällt mir ja noch mehr ein.

    viele Grüße
    klm

  2. Monika Meurer

    Wie wäre es mit Hotels. Man kann schon mal in so einem Bett schlafen, merkt die Vorteile und bestellt dann. Hier in den Alpen gibt es viele Zirbenstuben und viele Bio-Hotels oder Wellness Bauernhöfe. Ich denke, wenn man am eigenen Körper erfahren kann, wie gut es tut, dann tut man sich leichter mit einer Bestellung. Vor allem, bei hochpreisigen Dingen.

  3. Zirbenschreiner

    Werte Frau Meurer,
    ein sehr guter Vorschlag an welchem ich schon eine ganze Zeit arbeite.
    Erste Kontakte zu Hotels (auch die BioHotels) sind hergestellt bzw. werden bearbeitet…
    Natürlich gibt es immer Hindernisse die es zu überwinden gibt.
    In diesem Fall ist es leider so dass Hotels von diversen Möbellieferanten sehr mit Rabatten und Sonderpreisen verwöhnt werden.
    Auf Preisschlachten will und kann ich mich nicht einlassen.
    Mein Weg geht darum eher in die Richtung eine Art “Zirbensuite” einzurichten, sprich 1, 2 oder 3 ausgewählte Zimmer.

    Beste Grüße vom Zirbenschreiner

Einen Kommentar schreiben